Suche

Zwei Bären für das arosa bärenland

29.1.2019

Napa bekommt schon bald Gesellschaft

Schon bald gibt es zwei «Gspänli» für Bär Napa. Denn bis spätestens Ende Januar werden wir notfallmässig zwei der letzten albanischen Restaurantbären retten. Die beiden namenlosen Bären, ein Männchen und ein Weibchen, werden noch in diesem Monat nach Arosa transferiert und im Arosa Bärenland damit ihr neues Zuhause finden. In den nächsten Tagen werden die Details für den Wintertransport ins Arosa Bärenland ausgearbeitet. Die Ankunft der neuen Bären in Arosa wird in der ersten Februarwoche erwartet.

Das sind die nächsten Bären für Arosa

Transfer Ende Januar

  • Zwei europäische Braunbären, ein Männchen und ein Weibchen, werden Ende Januar ins Arosa Bärenland transferiert.
  • Die Bären stammen aus einem privaten Mini-Zoo in Albanien. Der Mini-Zoo ist Bestandteil eines Restaurants.
  • Die Bären sind beide 13 Jahre alt.
  • Die beiden Bären wurden 2006 als Jungtiere im Mini-Zoo aufgenommen. Nach Angaben des Halters stammen sie aus der Wildnis, ihre Mütter wurden wahrscheinlich das Opfer von Wilderern.

  • Die beiden Bären werden derzeit in einem Metall-Käfig von ca. 60 Quadratmetern Grösse gehalten.

  • Der Transfer wird voraussichtlich Ende Januar stattfinden.

  • Beide Tiere sind gut genährt und in einem allgemeinen guten gesundheitlichen Zustand.

Dieses Männchen wird Ende Januar ein neues Zuhause im Arosa Bärenland finden. © Stiftung Arosa Bären / Stefan Eichholzer

Dieses Weibchen wird Ende Januar ein neues Zuhause im Arosa Bärenland finden.

Jetzt für die beiden bären spenden

spenden