Suche

Rettung Leo und Melanka

Rettung Leo und Melanka

28.9.2020

Die "Präsidentenbären" werden nach 14 langen Jahren endlich aus ihrem kargen Gefängnis gerettet.

Im Jahr 2006, als Leo und Melanka erst wenige Monate alt waren, wurden sie als Dekoration für den Landsitz des Präsidenten der Ukraine gekauft. In den folgenden 14 Jahren lebten die beiden Bären einsam und  ohne Schutz in einem kargen Käfig, wobei ihr Futter über die Gitterstäbe geworfen wurde und ihre Exkremente auf dem Boden unter ihnen zurückblieben. Als der damalige Präsident der Ukraine - Viktor Janukowitsch - 2014 aufgrund des öffentlichen Drucks von seinem Amt zurücktrat und das Land verließ, wurden die beiden Bären zusammen mit ihrem Nachwuchs in der Residenz zurückgelassen. Leider verschwand die jungen Bären bald darauf. 

Seitdem VIER PFOTEN von den Bären erfahren hat, kämpft wir dafür, sie retten zu können und ihnen ein neues Zuhause zu geben im BÄRENWALD Domazhyr, wo sie endlich mehr Platz hätten. Im September 2020, erhielten wir offiziell grünes Licht vom State Management of Affairs in der Ukraine, die Bären zu retten und sie in unsere Rettungsstation zu bringen. Die Kooperation der Behörde verdankten wir teils auch einer Protestwelle, die sich in einer Flut von Emails äußerte. 

Die Rettung der Bären verlief reibungslos und nach Plan. Nach einer tierärztlichen Kontrolle der beiden Bären wurden Leo und Melanka in ihre Transportkisten verladen und auf die vierstündige Reise in ihr neuses Zuhause geschickt. Bei ihrer Ankunft im BÄRENWALD Domazhyr wurden sie vorsichtig in das Innengehege des Bärenhauses entlassen. Normalerweise können Bären nach Rettungsaktionen gestresst und nervös sein, aber zur Freude aller waren die Bären ruhig und Leo schlief direkt in einem der vorbereiteten Strohbetten ein. Beide Bären zeigten einen großen Appetit und genossen vor allem die köstlichen Himbeerblätter, die das Team ihnen gab!

Nach einigen Tagen der Angewöhnung wurden die beiden Bären in ein größeres Waldgehege entlassen, wo sie sich artgerecht verhalten können, wie z.B. an Bäumen kratzen und den Wald erkunden. Das Team in Domazhyr ist mit den Fortschritten der Bären sehr zufrieden und beschreibt sie als sehr ruhig, neugierige und liebenswert! 

Unterstützen Sie die geretteten Bären

Unterstützen sie die geretteten bären

in unserem BÄRENWALD Domazhyr

JETZT SPENDEN